15 neue LiD-Spiele: Riesenfreude über großzügiges Geschenk an die FlüMO


002_web

Gabriella Hünnekens vom Integrationsprojekt „Leben in Deutschland – spielend integrieren“ hat uns durch die Unterstützung des Fonds „Auf Augenhöhe“ diese Riesenfreude bereitet. Unser Wunsch lässt sich nun realisieren, dass nicht nur in Handorf, sondern an vielen Orten in Münster, und nicht nur beim Deutschlernen, sondern auch in den Familien gespielt werden kann! Seit mehr als einem Jahr wird in Handorf das LiD-Spiel gespielt: Es kann zu zweit oder mit bis zu sechs Spielern oder in Gruppen mit jeweils einer Spielfigur gespielt werden oder auch ohne Spielfiguren als Quiz. Dieses Spiel trägt zum gegenseitigen kulturellen Verständnis bei, denn die 300 Frage- und Antwortkarten regen an zu Gesprächen. So vertieft sich der interkulturelle und interreligiöse Dialog – und ganz nebenbei wird auch noch Deutsch gelernt.

www.lid-integration.de
www.fonds-auf-augenhoehe.de